Englisch Intensivwochen in London für Schüler
» London «
Englisch Intensivwochen in Worthing für Schüler
» Worthing «
Englisch Intensivwochen in Edinburgh für Schüler
» Edinburgh «
Englisch Intensivwochen in Dublin für Schüler
» Dublin «

Kontakt

TravelWorks Sprachreisen
Fon +43-1-817 37 80-24
Fax +43-1-817 37 80-26

sprachwochen@travelworks.at
TravelWorks Sprachreisen »

Intensivsprachwochen für Schulklassen

TravelWorks Sprachreisen bietet Reisen für Ihre Schulklasse. In den Intensivsprachwochen lernen die Schüler nicht nur eine Fremdsprache im jeweiligen Land, sondern wohnen auch bei einer einheimischen Gastfamilie und setzen sich mit der Kultur vor Ort intensiv auseinander. Mit unseren flexiblen Konzepten können Sie aus verschiedenen Aktivitäten wählen und eine individuelle Klassenreise für Ihre Schüler zusammenstellen.

Unser Angebot

Intensivsprachwochen: Sprachwochen für Schulklassen

Eine Fremdsprache lernen, eine andere Kultur hautnah erleben und Land und Leute wirklich kennen lernen – für Schüler bietet TravelWorks Sprachreisen die Möglichkeit von Intensivsprachwochen. Sprachwochen für Schulklassen verbinden diese verschiedenen Aspekte eines Auslandsaufenthalts. Sprachkurs und Projektarbeit sowie die Unterbringung bei Gastfamilien sind die Eckpfeiler dieser Idee der Intensivsprachwochen. Während der Sprachwochen für Schulklassen setzen sich die Schüler intensiv mit den jeweiligen Reiseregionen auseinander und praktizieren die Sprache im Kontakt mit der lokalen Bevölkerung. Hier werden nicht selten grenzüberschreitende Freundschaften geschlossen.

Reiseberichte

Erfahrungsberichte zu Sprachreisen

Sie möchten die Meinungen und Erfahrungen von anderen Schulklassen und Lehrern wissen?
Hier geben Lehrer wie auch Schüler ein Feedback zu ihren Sprachwochen mit TravelWorks Sprachreisen.
Sie erfahren, wie Lehrern und Schülern die verschiedenen Reisen und Destinationen gefallen haben!




Englischsprachwoche der HBLA Kematen auf Malta

June 18th till June 25th will remain in many people’s memories for a long time, if not forever. Many people certainly include 27 students of 3B and 2 accompanying teachers. What is so memorable about these 8 days?

Well, first of all there was a flight on Wednesday 18 on a plane for some students. It turned out to be a pretty rough one at the beginning and at the end,in between it was very calm at an altitude of approximately 10,000 m. After landing safely, the students were taken to their host families in minivans. The Malt had begun! Following some unpacking and getting to know the host mums and dads, we all met again at the ESE (European School of English) school building and went on an orientation walk with Nick, our ESE group attendant for this week. A round of bowling with several strikes, spares and a few “too bad, dude”s prepared us for our first night in Malta.